Mitarbeiter

Zur sozialen Nachhaltigkeit zählen für uns die Schaffung und Erhaltung guter und sicherer Arbeitsplätze. Hierzu gehören neben einer fundierten Ausbildung junger Menschen auch die bedarfsgerechte Qualifizierung und Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter. Maßnahmen zur Erhaltung oder Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind weitere Schwerpunkte. In regelmäßig stattfindenden Mitarbeiterbefragungen lassen wir unsere Mitarbeiter sprechen, die uns dabei helfen Schwachstellen aufzudecken und daran zu arbeiten, um besser zu werden.

Wir freuen uns, dass wir als erstes Unternehmen in Deutschland vom TÜV Rheinland als „Ausgezeichneter Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb“ zertifiziert worden sind.

Aus- und Weiterbildung


    2014 erhielt KNIPEX das Siegel "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb"

Aus- und Weiterbildung

  • Umfangreiche Ausbildungstätigkeit – aktuell 40 Auszubildende.

  • Intensive Ausbildungsbetreuung durch drei Vollzeit-Ausbilder – große und modern ausgestattete Ausbildungswerkstatt.

  • Gewinner des „Bergischen Ausbildungspreises“ 2013 (Bewerbung nur alle 3 Jahre möglich)

  • Unsere Auszubildenden zählen regelmäßig zu den Prüfungsbesten der Region

  • Vorreiter in der Region bei der berufsbegleitenden Qualifizierung zum Maschinen- und Anlagenführer von Mitarbeitern ohne bzw. mit fachfremder Berufsausbildung – aktuell 14 Auszubildende.

  • Zusätzlich zur fachlichen Ausbildung der KNIPEX-Azubis hat die Persönlichkeitsentwicklung einen hohen Stellenwert. Wir fördern diese durch Sozialprojekte, Projektarbeit mit Schülergruppen und Teamtraining.

  • In der KNIPEX Junior-Firma können unsere Auszubildenden ihr unternehmerisches Denken und Handeln unter Beweis stellen.

  •  „KNIPEX Samstags-Akademie“ – Angebot überfachlicher Seminare für alle Mitarbeiter. Themen sind: u. a. Schauspielworkshop, Verhandlungsgeschick trainieren, Persönlichkeit stärken, Kreativitätstechniken erlernen, Veränderungen meistern, Kommunikationstraining aber auch Kochevents oder die Industriegeschichte der Region.

  • Förderung berufsbegleitender Weiterqualifizierung unserer Mitarbeiter durch Sonderurlaub, Kostenbeteiligung und Bildungsdarlehen.

  • Teilnahme am überbetrieblichen Personalentwicklungsprogramm „dreipunktnull“.

  • Duales Studium, Verbundstudium und Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten.

Gesundheitsförderung

Das Team der KNIPEX-Cobras 2015

Gesundheitsförderung

  • Mit unserem Gesundheitsmanagement-Konzept „KNIPEXbewegt“ verfolgen wir das Ziel, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Neben betrieblichen Maßnahmen motivieren wir unsere Mitarbeiter auch zur Eigeninitiative. Hierzu veranstalten wir mit regionalen Partnern regelmäßig Aktionstage zu Themen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung, Hautgesundheit, Fitness und Ergonomie.

  • Arbeitsplätze werden auf Basis einer systematischen Analyse bzw. Bewertung physischer und psychischer Belastungen und Gefährdungen ergonomisch gestaltet.

  • Kurse für Rückenfitness, Functional-Training oder Nordic Walking an mehreren Tagen in der Woche direkt im Anschluss an die Arbeit

  • Gemeinsamer Sport: Schwebebahnlauf, firmeninternes Fußball-Turnier

  • In unserer Kantine erhalten die Mitarbeiter eine gesunde und ausgewogene Ernährung aus saisonalen und, wo möglich, auch regionalen Produkten.

  • Schulung „Gesunde Führung“ für Vorgesetzte.

  • Unterstützung bei der Raucherentwöhnung z.B. durch das Angebot von Laseranwendung und Gruppen-Nichtrauchertraining.

  • Massagetage mit einer mobilen Massagestation am Arbeitsplatz.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • Eigene Kindertagesstätte „KNIPSKISTE“, in der neben den Kindern unserer Mitarbeiter auch ehemalige Knipexianer, z. B. als Vorlese-Oma, ihren festen Platz haben.

  • Flexible Arbeitszeitmodelle, u.a. Teilzeitmodelle mit flexibler Schichtlänge oder –lage, flexible Arbeitszeit (-/+ 100 Stunden) oder Gleitzeit (-10 bis + 50 Stunden) und Arbeitszeitkonten.

  • Beratungsangebote mit Kostenübernahme bei persönlichen, beruflichen und familiären Fragestellungen durch eine externe Psychologin. 

  • Beratungsangebote zum Thema „Pflege von Familienangehörigen“.

  • Einbindung ehemaliger Mitarbeiter in das Firmengeschehen, z. B. Betreuung des Museums, Tätigkeiten in der Kita, DIY-Werkstatt für Mitarbeiter und Betriebsführungen.