KNIPEX-Auszubildender erhält Bronzemedaille

Wuppertal, den 11. April 2017. Die Berufsausbildung hat bei KNIPEX einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund nahm das Unternehmen erstmalig an der Vorrunde der Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills Germany) teil – und das mit Erfolg. Eine Bronzemedaille konnte mit zum Firmensitz nach Wuppertal- Cronenberg gebracht werden. Der Wettbewerb ist Teil eines internationalen Netzwerks an dem jährlich zahlreiche Berufswettbewerbe stattfinden, bei denen sich Auszubildende und junge Fachkräfte miteinander messen können.

Der Auszubildende Julian Rinke (Industriemechaniker) trat erstmalig für KNIPEX bei den WorldSkills Germany in der Kategorie „Polymechanik“ in Thüringen an. Dabei wurden speziell die Inhalte der Ausbildungsberufe des Industriemechanikers und Werkzeugmechanikers auf die Probe gestellt. Julian freute sich schon im Vorhinein über zahlreiche Zusprüche. „Ich bekam bereits bei der Vorbereitung vollste Unterstützung vom gesamten KNIPEX-Ausbildungsteam und auch von meinen Azubi-Kollegen, um das Beste aus mir herauszuholen.“ Dabei steht neben der Förderung beruflicher Fähigkeiten auch die Persönlichkeitsentwicklung im Fokus des Wettbewerbs. „Die Aufgaben waren wirklich herausfordernd. Aber es hat sich gelohnt und es war eine tolle Erfahrung, die mich sicher nicht nur im Berufsleben voranbringt sondern auch im Privaten“, resümiert der 22-jährige Auszubildende.

Der Wettbewerb WorldSkills dient der KNIPEX-Ausbildung vor allem als Impulsgeber für die Berufsausbildung. „Durch die Teilnahme hatten wir die Möglichkeit, uns im Rahmen der Veranstaltung mit anderen engagierten Unternehmen auszutauschen, vielfältige Erfahrungen zu sammeln und neuste Techniken in der Berufsausbildung kennenzulernen“, sagt Ausbildungsleiter Thorsten Herkert. Er ist außerdem stolz auf das erzielte Ergebnis. „Wir freuen uns über die Bronzemedaille und über die tolle Leistung, die Julian stellvertretend für die KNIPEX-Ausbildung erreicht hat.“