KNIPEX Zangen zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie eine Einheit mit der Hand bilden und man damit jederzeit kraftvoll und zuverlässig zupacken kann.

Denn insbesondere bei Arbeiten mit vielen Wiederholungen zahlt sich eine körperschonende Konstruktion aus. Dadurch werden Muskeln und Sehnen nicht belastet, die Arbeit jedoch deutlich erleichtert.

Um die Werkzeugergonomie kontinuierlich weiter zu entwickeln, betreibt KNIPEX ein internes, sehr praxisbezogenes Forschungslabor.


Durch vier ergonomische Grundsätze stellen wir sicher, dass alle KNIPEX Zangen ideal an die Bedürfnisse der Anwender angepasst sind.

1. Ergonomische Handstellung

Ergonomische Handstellung
Ergonomische Handstellung

Für eine optimale Übertragung der Kraft müssen sich die Zangenschenkel in einer bestimmten Öffnungsweite der Hand befinden – sie darf nicht zu weit offen und nicht zu weit geschlossen sein.

KNIPEX Zangen treffen genau diesen optimalen Punkt, indem die Schenkelweite der menschlichen Hand ideal angepasst ist. Dadurch liegt sie angenehm und sicher in der Hand und ermöglicht eine ausgezeichnete Übertragung der Kraft. Um für verschiedene Handgrößen die jeweils passende Zange anzubieten, befinden sich eine Vielzahl an Längen- und Griffhüllenvarianten in unserem Sortiment.

2. Handgerechte Griffgestaltung

Die Mehrkomponenten-Griffhüllen verfügen über unterschiedliche Zonen, die die Handkraft auf eine möglichst große Kontaktfläche verteilt. So werden Druckstellen zuverlässig vermieden.

Unterschiedliche Griffzonen
Unterschiedliche Griffzonen
Formgebung und Materialgestaltung der Griffe
Formgebung und Materialgestaltung der Griffe

Sowohl die Formgebung der Griffe als auch die Materialgestaltung der Griffhüllen sind an das Greifverhalten und den Bewegungsablauf bei der Arbeit mit Zangen angepasst. 

3. Optimierte Kraftverteilung

KNIPEX Zangen sind so konstruiert, dass der Aufwand zum Schneiden durch die besonders günstige Übersetzung der Handkraft auf die Zange deutlich verringert wird. Dadurch werden Muskeln und Sehnen des Anwenders nachhaltig geschont.

Gleichzeitig wird durch den geringen Kraftaufwand der sogenannte ‚Schnittschlag‘ spürbar gedämpft. Unterstützt wird dies auch durch die Elastizität des Zangenkörpers, die sowohl Hände als auch Handgelenke durch die nachfedernde Eigenschaft schützt. Besonders bei Vielschneidern verringert die Mischung aus Elastizität und kraftsparendem Arbeiten die Anstrengung.

Optimierte Kraftverteilung
Optimierte Kraftverteilung

4. Geringes Werkzeuggewicht

KNIPEX Zangenschlüssel - geringes Werkzeuggewicht
KNIPEX Zangenschlüssel - geringes Werkzeuggewicht

Bereits in der Entwicklungsphase wird das Gewicht der Zangen so gering wie möglich gehalten, ohne dabei Kompromisse bei der Stabilität einzugehen. So wiegt der Zangenschlüssel XL beispielsweise nur halb so viel, wie ein Maulschlüssel gleicher Kapazität.

Der Leichtbau der KNIPEX Zangen schont die Arm- und Schultermuskulatur, erleichtert so den Aufwand für den Anwender und unterstützt dadurch dessen Gesundheit.